Friday, May 25, 2012

Der FCB zum Cup sagt: Ne!



Jahrelang hat sich Günter Grass Abend für Abend vor dem Fernseher einen Schoppen nach dem anderen reingeknallt und einfach nix mehr auf die Reihe gekriegt, bis ihn sein Namensvetter Günter Wallraff als verkleideter farbiger Schornsteinfeger auf den Trichter brachte, wie man sich an jeden neuen Hype öffentlichkeitswirksam dranhängt. Seither betextet Grass vom Gazastreifen bis zur Griechenpleite alles, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Hier schon mal ein exklusives Leak aus der Ideenkiste des kregelen Nobelpreisträger, der einfach keine Zweitklassigkeit erträgt.  Günter Grass zum Versagen des FCB beim Finale dahoam:


Der FCB zum Cup sagt ne!

Ganz Monacco war auf zacko
Statt Sym-Phonie am Ende Kako.

Das Land von Alpenrahm und Phillip Loahm
Freute sich auf das Final' dahoam
Das Spiel war schnell und schnell vorbei
Nach Stunden fehlt ein Tor zur zwei.

Verlängerung Elfmeterschießen
vor Neuers Tor schon Lorbeer sprießen
Der Manuel macht den Elfer rein
Zu seinem sagt der Basti: Nein!

Was zuckt das Bein? Der Steiger bockt?
Schon wieder FCB verzockt!
Da hilft kein Schrein, kein Grazia plena
in der Larmoyanz-Arena

Zum Tiergeheul die Vox humana
mutiert im Staate Bavariana
Am Stacchus tote Lederhose
Statt Schampus, Bier aus Aludose

Der Franz zum Ulli: S'is net schee
Der Ulli seufzt: Nu Franz, ah geh.
Des is net droagbar, sagt der Franz
Das zahlt uns nicht mal Allianz

Na schau mer mal, a Moaß, ma pronto
Fußball ist kein Festgeldkonto
A geh nu Ulli, lass uns saufen
Und Montag tust den Drogbar kaufen.

Sie kippen sich die Maße rein
Nichts scheißiger als zweiter sein